9817
Spread the love

Neugeborene heben im Alter von nur 3 Tagen den Kopf und krabbeln: Mandeläugige Pandemie-Babys

Hey, ich bin mir nicht sicher, welche Injektion oder welches Medikament es verursacht hat

Mittlerweile in Finnland….

September 2023, alles ändert sich – wie sich die Prophezeiung auswirken wird

Screenshot (179)

Rabbi Finkelstein spricht ehrlich
zwischen Gojim und Zionismus

🚨Die Gojim vs. Zionismus (bitchute.com)

Screenshot (184)

„Die Resonanzfrequenz Ihrer DNA wird zur Feinabstimmung der Technologie verwendet , die Ihnen die vollständige Kontrolle über Ihren Körper, Ihren Geist, Ihre Seele, Ihr Wesen und Ihren Geist gibt. Nicht nur die Kontrolle des Geistes, sondern die vollständige menschliche Kontrolle . 

Lkw-Fahrer fährt Demonstranten bei Stralsunder Klimaproteste an Ein

41-jähriger Lkw-Fahrer war während der Blockadeaktion der Klimasekte in Stralsund nervös.

Sie zerrten den Demonstranten zunächst von der Straße und schoben ihn schließlich (vielleicht unwissentlich) mit einem Lastwagen etwa einen Meter vorwärts.

Das trifft den Autofahrer jetzt hart:  Er hat nicht nur seinen Führerschein verloren, sondern auch seinen Job und es wird derzeit ermittelt. Nun versuchen viele Nutzer sozialer Netzwerke, diesem Mann zu helfen. Mitglieder der „Letzten Generation“ blockierten gestern die Hauptstraße in Stralsund, Mecklenburg-Vorpommern und brachten damit die Verkehrsteilnehmer gegen sich auf. Besonders eine Szene, die im Videomaterial zu sehen ist, sorgt für Aufsehen:Man sieht, wie ein weißer Lastwagen sich dem Blockierer nähert, laut hupt und davor anhält. Der Fahrer ist sichtlich wütend, springt aus dem Auto und versucht, die „Aktivisten“ von der Straße zu zerren, während er „Raus hier!“ schreit. Er bedroht einen Klimaaktivisten mit der Faust. Während der Mann zu seinem Auto zurückkehrt, finden sich die Saboteure erneut auf der Straße wieder. Dann fährt der Lkw los und schiebt den jungen Mann, den er mitgeschleift hat, etwa einen Meter nach vorne – vermutlich unbewusst (Stichwort toter Winkel). Er bleibt plötzlich stehen, als die Umstehenden zu schreien beginnen. Schließlich setzt der Fahrer rückwärts und fährt an den „Aktivisten“ vorbei.

Der 41-jährige Autofahrer stellte sich daraufhin der Polizeiwache Grimmen und gab dort umgehend seinen Führerschein ab. Darüber hinaus wird derzeit wegen versuchter Tötung durch gefährliches Fahren und gefährlicher Behinderung des Straßenverkehrs gegen ihn ermittelt. Allerdings verlor er auch seinen Job beim Industriegasehersteller Air Liquide. Ein Unternehmenssprecher sagte, der Fahrer sei wegen des Vorfalls entlassen worden.

Der Saboteur wurde nicht verletzt. Gegen Teilnehmer der Verkehrsblockade wird wegen Verstoßes gegen das Versammlungsrecht und wegen angeblicher Nötigung des Verkehrs ermittelt. In sozialen Netzwerken solidarisieren sich Menschen mit dem Lkw-Fahrer.

Die klimaapokalyptische Blockade wird für immer mehr Verkehrsteilnehmer zur nervenaufreibenden Tortur. Einige haben sich gewehrt und wurden in den sozialen Netzwerken immer wieder gelobt. Doch der LKW-Fahrer muss einen hohen Preis zahlen: Er verliert seinen Führerschein und seinen Job. Unterdessen operieren die „Aktivisten“, bei denen es sich eigentlich um Kriminelle handelt, wie gewohnt weiter. Sie werden von Politikern, Journalisten und Polizisten unterstützt und vernetzt, wie Protokolle bei Hausdurchsuchungen belegen.
* Ich erinnere mich, dass Aktivisten von George Soros und anderen finanziert wurden …


BitChute

 


Like it? Share with your friends!

9817
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »