9817
Spread the love
loading...

Das europäische digitale Identitätssystem wird schnell eingeführt, wobei Länder wie Estland und die Niederlande die Nase vorn haben.

(Katya Pivcevic | Fintech News ) – Von Estlands langjährigem nationalen Identitätssystem bis hin zu der grundlegenden ID der Niederlande wird Europa bald einen Großteil seiner digitalen Identitätsauthentifizierung und Impfüberprüfung über eine EU-weit gemeinsame App durchführen.

Europäische Nationen, die nationale IDs in Verbindung mit digitalen Geldbörsen übernehmen

Estlands nationales digitales Identitätssystem ist seit vielen Jahren etabliert, und jetzt, da die Europäische Kommission  plant  , eine europäische digitale Identität in Form einer mobilen App einzuführen, ist das Land weit voraus und  plant weiter .

Im  Rahmen des im Juni vorgeschlagenen neuen Rahmens werden nationale digitale Identitäten mit digitalen Geldbörsen zur ID-Authentifizierung und persönlichen Attributen verknüpft; Wenn Facebook beispielsweise eine Altersverifizierung wünscht, sollte die digitale Brieftasche ausreichen, um dies zu beweisen.

Teil dieses Plans für die Europäische Digitale Dekade ist es, eine 100-prozentige Online-Bereitstellung wichtiger öffentlicher Dienste und eine 80-prozentige Nutzung digitaler ID-Lösungen zu erreichen. Laut Kommission wird jedes EU-Land eine eigene digitale Wallet-App für die Bürger entwickeln.

Esten haben seit 2002 staatlich ausgestellte digitale Identitäten, und das Land hat im April elektronische  Impfpässe eingeführt, beschleunigt durch COVID-19. Laut Andres Sutt, dem Minister für Entrepreneurship und Informationstechnologie, brauche Europa jedoch ehrgeizigere  Digitalisierungsprojekte  , um den Erwartungen der europäischen Bürger und den Bedürfnissen der Unternehmen gerecht zu werden.

„Ein estnischer Staatsbürger sollte mit seinem Personalausweis Zugang zu denselben E-Diensten haben, die ein belgischer Staatsbürger heute erhält und umgekehrt. Die von den Mitgliedstaaten geschaffenen eID-Lösungen und -Dienste müssen grenzüberschreitend verfügbar sein“, so Sutt.

Eine mobile Anwendung wird die Grundlage der Brieftasche bilden, sagt Sten Tikerpe, Teamleiter IT Law & Policy beim CIO Office der estnischen Regierung; „Der Vorschlag zur Aktualisierung der eIDAS-Verordnung, die E-Identifikations- und Vertrauensdienste in der Europäischen Union regelt, sieht die Schaffung sogenannter ‚Identity Wallets‘ vor, die in Form von mobilen Anwendungen vorliegen sollen.“

Estland versucht derzeit, einen Vertrag für einen neuen Anbieter für mobile Identifizierung auszuschreiben, um das derzeitige mobile ID-System zu ersetzen, das möglicherweise Biometrie einführt  , um die Sicherheit des Systems zu untermauern .

Obwohl jedes Land die aktuellen nationalen ID-Systeme beibehalten wird, werden diese Systeme die Grundlage der europäischen digitalen Identität bilden, und Estland erarbeitet derzeit nationale Positionen zu dem von der Kommission veröffentlichten Vorschlag, sagt Tikerpe.

Niederländische Regierung Plant Infrastruktur Für Digitale Identität

Der niederländische Staatssekretär für Inneres und Königreichsbeziehungen Raymond Knops sagt, die Regierung habe die klare Aufgabe, eine zuverlässige nationale Infrastruktur für die digitale Identität zum Nutzen von Bürgern und Unternehmen durch  einen Brief an das Parlament  zur digitalen Identität zu ermöglichen.

In Zukunft werden niederländische Bürger über eine einzigartige digitale grundlegende Identität (DFI) verfügen, die darauf abzielt, Innovationen zu beschleunigen und den Menschen Souveränität über personenbezogene Daten zu geben sowie Wahlfreiheit in Bezug auf Marktlösungen für digitale Identitäten zu bieten. Das DFI wird verifizierte Identitätsdaten enthalten, die verwendet werden können, um abgeleitete digitale Identitäten auf die gleiche Weise zu fördern, wie es heute physische Ausweisdokumente (wie Reisepass und Führerschein) tun.

Ein solches nationales Identitätssystem würde es Benutzern ermöglichen, von der Regierung ausgestellte und verifizierte Attribute zu nutzen und Datenschutz- und Sicherheitsrisiken zu reduzieren. Im April sagte Michiel van der Veen vom Nationalen Dienst für Identitätsdaten (RvIG), dass die Zugänglichkeit für alle eine  nicht-digitale Option  des Systems umfassen würde. Das DFI könnte auch die Wirtschaftsleistung steigern, indem es Menschen die Möglichkeit bietet, im Rahmen der eIDAS-Verordnung mit Unternehmen in der gesamten EU zu interagieren und KYC- und AML-Prüfungen zu vereinfachen.

Obwohl kein Zeitplan für die Implementierung eines DFI veröffentlicht wurde, hat die niederländische Regierung laut dem Visionsdokument zur digitalen Identität einen klaren Weg nach vorne.

Quelle https://humansarefree.com/2021/09/european-nations-adopting-national-ids-linked-to-digital-wallets.html


Like it? Share with your friends!

9817
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Translate »
error: Content is protected !!
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube and Vimeo Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format