9768
Spread the love
loading...

Ein australisches Unternehmen druckt 3D- Druckwände, -böden und -dächer aus Hanf-Biokunststoff für den Bau umweltfreundlicher Fertighäuser.


Der Bau der klimaneutralen Häuser wird nur Wochen dauern und in ihren Wänden riesige Mengen CO2 speichern.

Das Unternehmen Mirreco hofft, dass seine 3D-gedruckten Hanfpolymerplatten das Material der Wahl für Bauunternehmen auf der ganzen Welt werden.

Hanf-Biokunststoff ist nicht nur einfacher zu verarbeiten als Beton, sondern auch umweltfreundlicher.

Die Hanfbiomasse, aus der es hergestellt wird, bindet Kohlendioxid, wenn es wächst, und speichert es „für immer“, wenn es zu Kunststoff verarbeitet wird.

Und im Gegensatz zu Beton ist Hanf eine erneuerbare Ressource. Es gibt einfach nicht genug Sand auf der Welt, um die wachsende Nachfrage nach konventionellem Beton aufrechtzuerhalten, erklärt Business Insider.

„Die spezielle Art von Sand, die für Beton benötigt wird, wird häufig aus Flussbetten gewonnen, was die Ökosysteme zerstört und die biologische Vielfalt von Pflanzen, Fischen und Tieren bedroht“, stellt The Mind Unleashed fest .

Laut Mirreco sind die Hanfplastikplatten „strukturell einwandfrei, einfach herzustellen und bieten eine hervorragende Wärmeleistung“.

Das Unternehmen hat sich mit einem Architekturbüro zusammengetan , um digitale Prototypen der Häuser zu erstellen, die bald „gedruckt“ werden.
Sobald die Paneele gedruckt sind, können die Häuser in wenigen Wochen zusammengestellt werden, im Gegensatz zu den typischen Monaten oder Jahren, die für den Bau traditioneller Häuser erforderlich sind.

Die Wände, das Dach und die Böden werden aus dem patentierten Hanfpolymer von Mirreco hergestellt, während die Fenster mit modernster Technologie ausgestattet sind, die UV-Licht in Elektrizität umwandelt.

In der niederländischen Stadt Bosrijk werden bald die ersten bewohnbaren 3D-gedruckten Häuser der Welt entstehen.

Bildnachweis: Projektmeilenstein

Das Projekt Milestone besteht aus fünf 3D-gedruckten, nachhaltigen Häusern in Stonehenge-Form. Die Bewohner werden voraussichtlich im nächsten Jahr umziehen.

Das Projekt wurde von Entwicklern als „Game Changer“ beschrieben, der das „3D-Bauen“ weltweit stimulieren wird.

„Mit dieser Technologie können wir Dinge tun, die wir vorher nicht konnten“, sagt Theo Salet, Professor an der Technischen Universität Eindhoven. „Wir können Formen schaffen, die normalerweise kaum hergestellt werden können.“

Quelle :https://returntonow.net/2020/02/26/hemp-houses-are-being-3d-printed-in-australia/?fbclid=IwAR0pn9pngK9T4wp2u3qRY7J4UKsGamWZkrNNpWNspZR6DpnatpuconFDs_Q


Like it? Share with your friends!

9768
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Translate »
error: Content is protected !!
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube and Vimeo Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format