9817
Spread the love

Das nächste Angriffsziel ist „Reis, das Grundnahrungsmittel“

Globaler Hunger? Dieses Grundnahrungsmittel wird jetzt von Klimaschützern ins Visier genommen
Bild: Freie Auswahl/GajusReis ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel für etwa die Hälfte der Weltbevölkerung. Aber Klimafans machen Reis für ein Zehntel der globalen Methanemissionen verantwortlich und wollen etwas dagegen tun. Es wird immer lächerlicher.

Wie oft haben wir von Klimawandelfanatikern den Satz gehört, dass der menschliche Fleischkonsum zum Klimawandel beiträgt? Menschen und Organisationen, die Menschen dazu zwingen wollen, Vegetarier und Veganer zu sein, wenn sie ihre Proteinaufnahme nicht in Insekten umwandeln wollen. Aber für Klimakultisten ist das eindeutig nicht genug. Sie haben jetzt ein neues Ziel: Reis.

Screenshot (58)

mRNA-Nanotechnologie steckt in Lebensmitteln, Wasser, Reis und Gemüse

Und jetzt zielen sie auf Reis für den Klimawandel ab!! ️
Methangas setzt in 20 Jahren etwa 80-mal mehr Wärme frei als Kohlendioxid, und Reis macht etwa 10 % der weltweiten Emissionen aus!?

„Wissenschaftler“ sagen, wenn die Welt die Treibhausgasemissionen reduzieren will, darf sie Reis nicht ignorieren! ️

Reis, das Grundnahrungsmittel von etwa der Hälfte der Weltbevölkerung (viele davon in Entwicklungs- und Schwellenländern), soll für 10 % der globalen Methanemissionen verantwortlich sein. Dieses Gas soll die Atmosphäre 80-mal stärker erwärmen als Kohlendioxid. Und da diese Länder für mehr als 90 % der Reisproduktion und des Reisverbrauchs verantwortlich sind, macht es Sinn, dass auch der Kampf gegen Reis nur mit massiven Bevölkerungsreduktionen möglich wäre. Denn der durchschnittliche Filipino, Indonesier, Inder oder Chinese würde seinen täglichen Reis nicht durch kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Kartoffeln und Weizen ersetzen.

Das ist ominös. Reis und Weizen aus der Produktion zu nehmen, würde weltweite Hungersnöte auslösen. Wir müssen die Stimmen erkennen, die diese Agenda vorantreiben, und diesen Unsinn zurückdrängen.

Es sieht so aus, als müssten wir herausfinden, wer das Ziel des WEF unterstützt, den Planeten bis 2050 von mindestens 4 Milliarden „Abfallfressern“ zu befreien. Was Sie markiert haben, ist eine hysterische Geschichte. Es wird von den Vereinten Nationen, der WHO, den Vereinigten Staaten, dem britischen Premierminister, dem niederländischen Premierminister, Pfizer und anderen unterstützt.

Sie sind menschenverachtend.

Sie sind Joe, Obama, die Clintons, Chelsea, Gates, GAVI, Zuckerberg, Bezos, Pete Battigieg, die Rothschilds, die Bilderberg-Gruppe, Vanguard, BlackRock, Larry Fink, Henry Kissinger, Rockefeller, Gavin Er wird auch von Newsom unterstützt, viele US-Gouverneure, viele Mitglieder des US-Repräsentantenhauses und Machthaber in fast jedem Kabinett in Regierungen auf der ganzen Welt.
Dies ist seit mindestens 50 Jahren geplant.
Das Verbot von Reis würde Millionen unschuldiger Menschen töten.
Ich fange an zu glauben, dass es nicht darum ging, den Planeten zu retten.

Wenn diese Klimafanatiker den Kampf gegen Reis ernst nehmen, werden nicht nur die Preise in die Höhe schnellen, sondern auch zig Millionen Menschen Hunger leiden. Darüber hinaus droht der Mangel an erschwinglichem Reis in den ärmsten Ländern der Welt, in denen dieses Grundnahrungsmittel zum Alltag gehört, mit Unruhen und Rebellionen. Sie ist dem Durchschnittsdeutschen wichtiger als Kartoffeln.

Ein Klimakult mit Dekarbonisierungspropaganda, unterstützt von Klaus Schwabs ominösem Weltwirtschaftsforum, erweist sich zunehmend als globale Entvölkerungsagenda.
Oder: „Du bist der Kohlenstoff der Existenz, den sie entfernen wollen.“

*Ist das eine Lüge? Oder glaubst du wirklich daran?

Innenminister Biden weint während der Kongressanhörungen buchstäblich: „Alles, weil der Klimawandel die Gefahr unseres Lebens ist!“


Like it? Share with your friends!

9817
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »