9825
Spread the love
loading...

Der Richter, der den hochkarätigen Kyle Rittenhouse-Prozess leitet, hat glaubwürdige Morddrohungen gegen seine Familie, einschließlich seiner Kinder, erhalten.

In den letzten Wochen hat der Kenosha-Richter Bruce Schroeder Tausende von Morddrohungen erhalten und gewarnt, dass Kyle Rittenhouse im Falle eines Freispruchs zusammen mit seiner Familie getötet wird.

Thepostmillennial.com berichtet: Unzählige Menschen haben Schroeder in einem ausschließlich von der  Daily Mail erhaltenen Schriftverkehr Drohbriefe geschickt.

In einer am Mittwoch gesendeten E-Mail heißt es: „Wow, wie man einen weißen Skinhead-Hitzkopf als Richter benennen kann. Kein Wunder, dass sie deine Stadt niederbrennen.“

99.578

Ein anderer, an „Euer Ehren“ gerichtet, lautet: „Ich wusste nicht, dass du unter deinem schwarzen Gewand der Gerechtigkeit ein weißes Gewand des Klans trägst. Unter Ihrer Aufsicht kann kein faires Verfahren verhandelt werden. Noch besser, kündigen Sie.“

Einige der Absender forderten die Entlassung und Entlassung des „rassistischen“ Richters, während einer erklärte, dass sie ihm „direkt ins Gesicht spucken würden, unabhängig von den Kosten“.

Zu den beunruhigendsten Nachrichten an Schröder gehörte eine gewalttätige E-Mail, die das Leben der Kinder des Richters bedroht, „Rückzahlung“ verspricht und besagt, dass Rittenhouse „nicht lange leben wird“, wenn es freigesprochen wird:

„Also kann ich die verwundeten Männer nicht als Opfer bezeichnen, sagt unser Richter, dass seine Kinder eines Tages Opfer des abscheulichsten Mordes werden, den die Menschheit kennt, damit er den Schmerz spürt und wir seine Kinder nicht Opfer nennen, sondern B***** *s ein Nachkomme von c*** Familie eine Vaterfigur. Der rassistische b*stard God wird dir deine Aussage zurückzahlen.“

Der Richter wurde zusätzlich zu seiner fast ständigen Ermahnung der Staatsanwaltschaft auch wegen seines patriotischen Klingeltons „God Bless the USA“ sowie eines Kommentars über „asiatisches Essen“ verurteilt, das möglicherweise „auf einem dieser Boote“ feststeckt from Long Beach Harbour“ inmitten der Lieferkettenkrise der Biden-Regierung.

Einige der E-Mails verwiesen auf sein Urteil im Oktober, das es der Verteidigung erlaubte, die Erschossenen als „Randalierer“, „Plünderer“ und ähnliche Sprache zu bezeichnen, aber die Staatsanwaltschaft nicht erlaubte, die drei Black Lives Mitter-Randalierer als bloße Opfer zu bezeichnen.

Laut  Daily Mail verwies Schroeder letzte Woche auf die E-Mails und sagte, er habe „Tausende von Nachrichten“ erhalten und versprach, dass er sich mit den Absendern „beschäftigen“ werde. „Ich möchte nicht diese Leute sein“, sagte er.

Schroeder teilte dem Verteidiger Corey Chirafisi mit, dass Anträge direkt in Kenosha und nicht über seinen Sachbearbeiter per E-Mail an ihn gesendet werden, und sagte: „Glauben Sie mir, ich wünschte, heutzutage hätten weniger Leute meine E-Mail-Adresse.“

Schröder wird während des Prozesses rund um die Uhr von der Polizei bewacht.


Like it? Share with your friends!

9825
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Translate »
error: Content is protected !!
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube and Vimeo Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format