– Daten: Der geheime unterirdische Komplex in Mount Weather –

7 min


662
Spread the love

21. Januar 2023

 Nur 46 Meilen von Washington DC entfernt befindet sich eine mysteriöse unterirdische Militärbasis tief in einem Berg in der Nähe der ländlichen Stadt Bluemont, Virginia.  Das West Virginia Office of Conflict Operations Control befindet sich ebenfalls hier in  Mount Weather . Im März 1976 veröffentlichte Revista Progresiv einen Artikel mit dem erstaunlichen Titel „ The Mysterious Mountain “.

Autor Richard Pollock, basierend auf seinem Untersuchungsbericht über die Anhörungen des Unterausschusses des Senats und „ mehrere vertrauliche Interviews mit ehemaligen Beamten, die mit  Mount Weather in Verbindung stehen “. Sein Bericht sowie ein Artikel des Time Magazine aus dem Jahr 1991 mit dem Titel „ Doomsday Hideout  “ liefern einige ernsthafte Hinweise darauf, was im Untergrund vor sich geht.

Ted Gup, der für  Time schrieb, beschrieb diese Grundlage wie folgt:

„ Mount Weather  ist eine praktisch eigenständige Einrichtung. Oberirdisch verstreut liegen gepflegte Rasenflächen und ein Dutzend Gebäude voller Mikrowellenantennen und Relaissysteme. Eine pflanzliche Kläranlage mit einer Kapazität von 90.000 Gallonen pro Tag und zwei Tanks mit 250.000 Gallonen Wasser könnte etwa 200 Menschen länger als einen Monat ernähren; unterirdische Teiche liefern auch zusätzliches Wasser. Unweit des Eingangstors der Anlage befinden sich ein Kontrollturm und ein Hubschrauberlandeplatz. Die wahren Geheimnisse des Berges sind am Boden nicht sichtbar . „

Die „wahren Geheimnisse“ des Berges werden durch drei Meter hohe Warnschilder, große Maschendrahtzäune, Stacheldraht und bewaffnete Wachen geschützt. Neugierige Autofahrer und Wanderer auf dem Appalachian Trail werden ihrer Skizzen und Kameras beraubt und auf eine andere Straße geschickt. Die Sicherheit ist streng. Die Website ist seit 1903 im Besitz der Regierung; zum Artilleriedienst, dann zu einer Farm während der Depression und zu einer Einrichtung des National Weather Bureau. 1936 übernahm das US Bureau of Mines und begann mit dem Graben.

 Laut ehemaligen Mitarbeitern, die von Pollock befragt wurden, ist Mount Weather im Grunde eine unterirdische Stadt. Mount Weather war tief in der Erde vergraben  und mit Einrichtungen ausgestattet wie:

  • Apartments und private Schlafzimmer
  • Straßen und Gehwege
  • Cafés und Krankenhäuser
  • Wasseraufbereitungssystem, Kraftwerk und Bürogebäude
  • Ein kleiner See, der mit frischem Wasser aus unterirdischen Quellen gespeist wird
  • Eigenes Nahverkehrssystem
  • TV-Kommunikationssystem

Mount Weather  ist das unterirdische Kommando- und Selbstversorgungszentrum der Federal Emergency Management Agency –  FEMA . Die Einrichtung ist das operative Zentrum von ungefähr 100 anderen verlegten Bundeszentren, von denen die meisten in Pennsylvania, West Virginia, Virginia, Maryland und North Carolina konzentriert sind. Zusammen bildet dieses Netzwerk unterirdischer Einrichtungen das Rückgrat des US-Programms „ Continuity of Government “. Im Falle eines Atomkriegs, der Ausrufung des Kriegsrechts oder eines anderen nationalen Notstands werden der Präsident, sein Kabinett und der Rest der Exekutive nach  Mount Weather „umgesiedelt“.

Was weiß der Kongress über Mount Weather?

Laut dem Unterausschuss des Senats für verfassungsmäßige Rechte im Jahr 1975 hat der Kongress fast keine Kenntnis und keine Haushalts- oder andere Aufsicht über  Mount Weather . Der pensionierte Luftwaffengeneral Leslie W. Bray erklärte in seiner Aussage:

„Es steht mir nicht frei, genau zu beschreiben, welche Rolle, Mission und Fähigkeit wir bei Mount Weather oder an einem anderen genauen Ort haben.“

Anscheinend ist diese unterirdische Hauptstadt der Vereinigten Staaten nur dem Kongress und den amerikanischen Steuerzahlern, die dafür bezahlt haben, ein Geheimnis. Die Russen wissen von ihr, wie  Time berichtet :

“ Nur wenige in der US-Regierung können darüber sprechen (die oben erwähnte Untergrundbasis), obwohl angenommen wird, dass die Sowjets die ganze Zeit über ihren genauen Standort und ihre Mission kannten (im Gegensatz zum Kongress); Verteidigungsexperten haben angegeben, dass die Seite auf Kreml-Karten anvisiert wird .

Die Russen versuchten, direkt nebenan Immobilien als „Staatsfonds“ für ihre Botschaftsleute zu kaufen, aber der Deal mit dem Außenministerium kam nicht zustande.

Mount Weathers „Wartende Regierung“.

Pollocks Bericht, der auf seinen Interviews mit ehemaligen Beamten von  Mount Weather basiert , enthält erschreckende Informationen vom Personal der Basis. Die unterirdische Stadt enthält parallel eine „ gouvernement-in-waiting “:

„Hochrangige Regierungsquellen, die unter der Bedingung der Anonymität sprechen, sagen, dass jede der bei  Mount Weather vertretenen Bundesbehörden  von einer einzigen Person geleitet wird, die den Rang eines Beamten auf Kabinettsebene innehat. Das Protokoll verlangt sogar, dass Untergebene sie mit „ Mr. Secretary “ ansprechen. Jedes der Mitglieder des ( parallelen ) Kabinetts wird offenbar vom Weißen Haus ernannt und dient auf unbestimmte Zeit. Die Einrichtung versucht, die lebenswichtigen Funktionen der Exekutive der Verwaltung zu duplizieren.“ 

Alle Bundesministerien sind in  Mount Weather angesiedelt,  darunter die Federal Reserve und das US Post Office, und auch private Unternehmen haben dort Büros. Mit anderen Worten, dies ist  die Schattenregierung  außerhalb jeglicher zivilgesellschaftlicher Kontrolle ( und die Leute denken, dass sie die fairste Demokratie der Welt ist …).

Was machen sie bei Mount Weather?

  1. Es sammelt die Daten von US-Bürgern

 Der Senatsunterausschuss stellte 1975 fest, dass:

„[…] die Einrichtung enthält die Akten von mindestens 100.000 Amerikanern. [Senator] John Tunney behauptete später, dass die Computer in  Mount Weather  Millionen von Dateien mit zusätzlichen Informationen über das Privatleben amerikanischer Bürger erhalten könnten, indem sie einfach auf Daten zugreifen, die in einem der anderen 96 Federal Relocated Centers gespeichert sind.

  • Speicherung notwendiger Informationen

„General Bray gab dem Tunney-Unterausschuss eine Liste der Aktenkategorien, die in  Mount Weather aufbewahrt werden: militärische Einrichtungen, Regierungseinrichtungen, Kommunikation, Transport, Energie und Energie, Landwirtschaft, Fertigung, Einzel- und Großhandelsdienstleistungen, Arbeit, Finanzinstitute, medizinische und pädagogische, sanitäre Einrichtungen, Bevölkerung, Wohnungen und Rohstoffvorräte. „

  • Kriegs Spiele  

Dies ist die tägliche Haupttätigkeit der rund 240 Mitarbeiter, die bei  Mount Weather arbeiten . Die Spiele sollen Basisbürokraten im Umgang mit einer Vielzahl von Problemen schulen, die sowohl mit Krieg als auch mit einer innenpolitischen Krise verbunden sind. Entscheidungen werden im “ Situation Room “ im Nervenzentrum der Basis getroffen.

Der Situation Room  ist der archetypische Kriegsraum, mit „Diagrammen, Karten und allen erforderlichen visuellen Hilfsmitteln“ und „Kommunikationsgeräten, die mit dem Weißen Haus und ‚ Raven Rock ‘, der unterirdischen Basis des Pentagon, sechzig Meilen nördlich von Washington, verbunden sind, verbunden sind fast jede US-Militäreinheit auf der ganzen Welt“, so der Artikel in Progressive.

  • Ziviles Krisenmanagement

Basispersonal untersucht mehrere Kriegsszenarien. Auch interne „Krisen“ werden beobachtet und beobachtet, und es gab Zeiten, in denen  Mount Weather  fast in Aktion geriet, wie Pollock berichtete:

„Beamte, die in den 1960er Jahren am  Mount Weather waren  , sagen, dass der Komplex tatsächlich bereit war, während der Kubakrise von 1961 und der Ermordung von Präsident Kennedy im Jahr 1963 bestimmte Regierungsbefugnisse zu übernehmen Programm während der städtischen Unruhen von 1967 und 1968 (als die Nationalgarde Maschinengewehre aus Hubschraubern auf Massen von Zivilisten abfeuerte, nb) und während einer großen Anzahl nationaler Demonstrationen gegen den Krieg, sagten die Quellen.

Die  Mount Weather -Einrichtung  verwendet eine breite Palette von Ressourcen, um das amerikanische Volk kontinuierlich zu überwachen.

Laut Daniel J. Cronin, dem ehemaligen stellvertretenden Direktor der FPA (jetzt FEMA), melden Aufklärungssatelliten Informationen an die lokale und staatliche Polizei und das FBI für die Strafverfolgung, was nur einige der Informationsbeschaffungsressourcen sind, die der FEMA zur Verfügung stehen.

  • Pflege und Aktualisierung der „Liste der Überlebenden“

Unter Verwendung aller Daten, die durch Kriegsspiele und innerstaatliche Krisenszenarien generiert werden, aktualisiert die Einrichtung kontinuierlich eine Liste mit Namen und Adressen von Personen, die als „lebenswichtig“ für das Überleben der Nation gelten oder die „im Wesentlichen rund um die Uhr im Dienst helfen können“. In dem Artikel von 1976 enthielt die „Liste der Überlebenden“ 6.500 Namen, was als wenig angesehen wurde.

Wer zahlt das alles und wie viel?

Während zig Millionen Dollar für die Instandhaltung und Modernisierung des Komplexes ausgegeben wurden, um mehrere hundert designierte Beamte im Falle eines Atomangriffs zu schützen, hat die US-Regierung die Kriegsbereitschaft der US-Bürger drastisch reduziert. Eine Broschüre aus dem Jahr 1989 mit dem Titel „ FEMA Are You Ready? “, schlägt vor, dass Bürger provisorische Unterkünfte aus gebrauchten Möbeln, Büchern und anderen alltäglichen Haushaltsgegenständen bauen.

Offiziell existiert  Mount Weather  (und sein Budget) nicht. Die FEMA weigert sich, Fragen zu dieser Einrichtung zu beantworten; wie FEMA-Sprecher Bob Blair dem  Time Magazine sagte : “ Ich würde es Ihnen gerne erzählen, aber danach müsste ich Sie töten .“

Wir wissen nicht, wie viel  Mount Weather im  Laufe der Jahre gekostet hat, aber natürlich haben die amerikanischen Steuerzahler die Hauptlast getragen, es sind Billionen von Dollar.

Was ist das ultimative Ziel von Mount Weather?

Wir haben gesehen, dass  Mount Weather  bereits eine nicht gewählte Parallelregierung enthält, die bereit ist, die Kontrolle über die Vereinigten Staaten über das Wort des Präsidenten oder seines Nachfolgers zu übernehmen. Die Einrichtung enthält eine riesige Datenbank mit Informationen über US-Bürger, die ohne Garantien oder Haftung betrieben wird. Anscheinend wurde dieser teure Knotenpunkt in einem Netzwerk amerikanischer Untergrundbasen entworfen, um die Regierungsform während eines nuklearen Holocaust zu bewahren. Aber die Basis ist nicht einfach ein Kommandopunkt im Kalten Krieg. Informationen über Befehls- und Kontrollstrategien während nationaler Notfälle wurden vor der amerikanischen Öffentlichkeit weitgehend geheim gehalten.

Darüber hinaus gibt es keine öffentlich bekannte Exekutivverordnung, die die Wiederherstellung der Verfassung nach dem Ende eines nationalen Notstands umreißt. Wenn  die Parallelregierung  von  Mount Weather  nicht aus gutem Herzen beschließt, die Macht an die verfassungsmäßige Autorität zurückzugeben, könnten die Vereinigten Staaten von Amerika einem ehrlichen Putsch gegenüberstehen, der sich als nationaler Notstand tarnt. Wie die rätselhafte  Area 51  in Nevada will die Bundesregierung die  Einrichtung von Mount Weather geheim halten  . Das öffentliche Bewusstsein für diesen Ort und seinen Zweck würde ernsthafte Fragen darüber aufwerfen, ob die  WHO  in diesem Land die Macht innehat.

Am 16. April 1996 berichtete die New York Times, dass in Russland eine mysteriöse Militärbasis gebaut wird:

„In einem geheimen Projekt, das an die Tage des Kalten Krieges erinnert, baut Russland einen riesigen unterirdischen Militärkomplex im Uralgebirge“, sagen westliche Beamte und russische Zeugen. Versteckt im Yamantau-Gebirge im Gebiet Beloretsk im Südural umfasste das Projekt die Schaffung eines riesigen Komplexes, der von einer Eisenbahn, einer Autobahn und Tausenden von Arbeitern bedient wird.  

Der Artikel der New York Times zitiert russische Beamte, die die unterirdische Konstruktion als Bergbaustätte, Aufbewahrungsort russischer Schätze, Lebensmittellager sowie als Bunker für die russische Führung im Falle eines Atomkriegs beschreiben. Es scheint, dass das russische Parlament über russische Untergrundbasen Bescheid weiß, während der US-Kongress nicht viel über  Mount Weather weiß  ( wie steht es mit Demokratie und Transparenz…?? ).

Woher kommt das Geld?

Das Geld für den Bau dieser Stützpunkte ist offensichtlich schwarz, da sie weder in den Dokumenten vorhanden sind, noch Mittel aus dem Haushalt zugewiesen wurden. Auf dem Planeten wird sie auf ca. 1400 Untergrundbasen, und allein in den USA ca. 150. Schwarzgeld stammt aus dem Verkauf von Waffen, Drogen sowie der Plünderung von Elitekonzernen auf den Reichtum anderer schwacher Staaten (einschließlich Rumäniens) auf dem Planeten. Sie wurden ab den 1920er Jahren mit dem Ziel gebaut, die westliche Elite vor einer großen Katastrophe zu schützen. Diese Psychopathen, die ihre Reptilienhierarchen verehren, sind besessen von ihrer eigenen eschatologischen Vision der menschlichen Zivilisation, und wenn sie gesehen haben, dass es kein Ende der Welt geben wird, kämpfen sie hart dafür, eines zu schaffen, in der Hoffnung, dass sie in diesen unterirdischen Basen gerettet werden .

Sie sind dieser Chance vor kurzem beraubt worden, ihr Ende naht Tag für Tag, sie können dem Sonnensystem nicht entkommen, weil die Galaktische Föderation, das Ashtar-Kommando und der Andromeda-Rat darüber wachen. Sie können sich nicht im Untergrund verstecken, weil die Widerstandsbewegung vernichtet wurde oder sie die Kontrolle über alle Untergrundbasen der Kabalen haben, also….. EINFACHER TOD oder sie sind auf der Seite des Lichts willkommen!


Like it? Share with your friends!

662
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »