9788
Spread the love

Wir haben keine Ahnung, was wirklich passiert ist. Dazu sagen nur die Leute, von denen bekannt ist, dass sie die Bücher über moderne Informationskriegsführung geschrieben haben.

Der Filter, mit dem man sich die Medien und offiziellen Berichte zu diesem Thema ansieht, könnte also aus einigen historischen Konstanten und anderen jüngsten Ereignissen bestehen.

1. Russen und Amerikaner nutzen seit Jahrzehnten dschihadistische Gruppen als Stellvertreterarmeen gegen die Interessen des jeweils anderen. Was Sinn macht. Für eine Dschihadistengruppe gibt es nichts Schöneres, als Ungläubige abzuschlachten und sich dafür von anderen Ungläubigen bezahlen zu lassen. Wenn ich mich erinnere, sind die Taliban selbst mehr oder weniger eine Schöpfung der CIA, um die Sowjetunion in Afghanistan zu bekämpfen, und sie haben gut funktioniert. Fast genauso gut wie damals, als die USA 20 Jahre lang gegen die Taliban kämpften, dann aufgaben und ihnen Billionen an Waffen überreichten.

2. Die Türkei hat irgendwann in den letzten 15 Jahren oder so ein russisches Militärflugzeug abgeschossen, ein Jet oder einen Helikopter, ich weiß nicht mehr, welches, und die Besatzung, die bei dem Absturz nicht ums Leben kam, wurde von einer türkischen Stellvertreterarmee namens getötet Turkmenisch. Auch hier dient die Erinnerung. Es ist jedoch alles hier auf dieser Seite. Einige Zeit später wurde irgendwo in der Türkei ein russischer Diplomat auf einer Kunstausstellung ermordet. Möglicherweise war er ein persönlicher Freund Putins.

Einige Zeit später kam es auf einem Flughafen in Ankara zu einem muslimischen Terroranschlag. Das ist nun etwas seltsam, da die Türkei mittlerweile die Heimat der Muslimbruderschaft ist und Erdogan vom spirituellen Führer der Bruderschaft als Kalif gesegnet wird, oder wie auch immer der Titel für den politischen Führer des Kalifats lautet. Es ist irgendwie seltsam, dass ein Dschihad-Angriff auf einem Flughafen in der Türkei stattfinden würde. Tschetschenen, um genau zu sein, wenn ich mich recht erinnere.

Die USA scheinen nun auf einen klassischen Krieg mit Russland vorbereitet zu sein. Ich meine einen Krieg, den jeder als Krieg erkennen würde. Einer, der im Fernsehen Einschaltquoten erzielt. Aber die CIA befindet sich offensichtlich schon seit langer Zeit im Krieg mit Russland. Informationskrieg ist politischer Krieg und IS-Krieg.

Keines dieser Dinge bedeutet etwas Endgültiges im Hinblick auf das, was gestern passiert ist. Aber es eröffnet die Möglichkeit, dass es nicht das war, was das US-Außenministerium behauptet. Vor allem, wenn man berücksichtigt, was sie über alles andere sagen. Wenn John Kirby sagt, dass es regnet, würde ich ans Fenster gehen und nachsehen. Wie das Sprichwort sagt: „Egal wie zynisch ich werde, ich kann nicht mithalten.“ Ich möchte noch hinzufügen, dass es für keinen US-Beamten möglich ist, sich eine Show von David Copperfield anzusehen , ohne darüber nachzudenken, wie er diese Art von Massentäuschung zu einer Waffe machen könnte.

Die tägliche Post:

Schießerei im Moskauer Konzertsaal: Der Islamische Staat sagt, er habe einen Terroranschlag auf ein Musiklokal verübt, bei dem 62 Menschen starben, als drei bewaffnete Männer – die immer noch auf der Flucht sind – das Feuer auf die Menschenmenge eröffneten, während die Jagd nach Menschen, von denen befürchtet wird, dass sie immer noch in einem brennenden Gebäude gefangen sind, weitergeht

Der Islamische Staat  bekannte sich heute Abend zu einem mutmaßlichen Terroranschlag, bei dem mindestens 60 Menschen in einem überfüllten Konzertsaal am Stadtrand von  Moskau getötet wurden .

Auch rund 100 Menschen kämpften um ihr Leben, als bewaffnete Männer in Tarnkleidung am Freitag bei einem Konzert im Crocus City Hall mit automatischen Waffen das Feuer auf Menschen eröffneten. 

Es wird befürchtet, dass drei Männer, die von den Behörden benannt wurden und vermutlich die Mörder sind, heute Abend auf der Flucht sind, nachdem sie dem Blutbad entkommen waren.

Allerdings irgendwie seltsam. Kein Selbstmordattentäter und alle Angreifer sind am Leben und konnten entkommen. Nicht das übliche MO des Islamischen Staates. Um fair zu sein: Die besten Selbstmordattentäter sind verschwunden.

Russischer YouTuber zum Angriff. Keine Ahnung, ob die Analyse gut ist, aber es ist faszinierend zu hören, dass Waffen in Russland streng illegal sind. An der erzählerischen Erklärung findet er jedoch offensichtlich vieles falsch.

 

 


Like it? Share with your friends!

9788
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »