9821
Spread the love

„Nutzlose Esser“ sollten aufhören zu atmen, um die Umwelt zu retten – „Experten“

Kleiner Scheißkerl

Um die Weltbevölkerung zu stabilisieren, müssen wir die Zahl der Menschen pro Tag um 350.000 reduzieren.  – Jacques-Yves Cousteau

Die Menschheit, geschaffen nach dem Bild Gottes, ist ein „Virus“ und ein „Kohlenstoff“.

Die vorgetäuschte Pandemie und der vorgetäuschte „vom Menschen verursachte“ Klimawandel sind zwei Seiten derselben teuflischen psychologischen Operation.

Neue Forschungen unter der Leitung von Dr. Nicholas Cowan, einem Atmosphärenphysiker am British Centre for Ecology and Hydrology in Edinburgh, zeigen, dass die Gase, die Menschen ausatmen, wenn wir atmen, gleich sind angeblich die Ursache der globalen Erwärmung.

Leider ist dies keine Parodie.

„Der menschliche Atem enthält Methan (CH4) und Lachgas (N2O), Treibhausgase, die ein viel höheres globales Erwärmungspotenzial haben als Kohlendioxid (CO2). Es wurde berichtet, dass.“

„Wenn Kohlenwasserstoffketten (Lebensmittelarten) vom Menschen verzehrt und in CH4 (und N2O aus der Stickstoffaufnahme) umgewandelt werden, ist das globale Erwärmungspotenzial nicht mehr neutral, aber die menschliche Atmung hat eine Nettoerwärmung.“ Wirkung auf die Atmosphäre.“fügt er hinzu.

„Wir sollten vorsichtig sein, wenn wir davon ausgehen, dass die menschlichen Emissionen vernachlässigbar sind“, sagten die Forscher.

The Daily Mail berichtet, dass:

Diese Studie untersuchte die Methan- und Lachgasemissionen im menschlichen Atem von 104 erwachsenen Freiwilligen im Vereinigten Königreich.

Die Teilnehmer mussten tief einatmen, diesen fünf Sekunden lang anhalten und dann in einen verschließbaren Plastikbeutel ausatmen. Insgesamt wurden 328 Atemproben entnommen und Details wie Alter, Geschlecht und Ernährungspräferenzen aller Teilnehmer erfasst. Die Analyse der Proben ergab, dass alle Teilnehmer Lachgas ausstießen, Methan jedoch nur bei 31 % der Teilnehmer in der Atemluft nachgewiesen wurde. Forscher sagen, dass sogar Menschen, die kein Methan ausatmen, „blähen“ oder es in ihren Fürzen freisetzen können. Anhand der Konzentrationen von zwei Gasen in der Gesamtprobe schätzten die Forscher den Anteil der britischen Emissionen, der aus der ausgeatmeten Luft stammt – 0,05 % für Methan, Lachgas betrug 0,1 %. Dr. Cowan betont, dass sich diese Prozentsätze auf jedes einzelne Gas beziehen und nicht auf die gesamten Treibhausgasemissionen des Vereinigten Königreichs. Forscher konnten keinen Zusammenhang zwischen Treibhausgasen in der Atemluft und der Ernährung feststellen. Es ist bekannt, dass Fleischfresser die Klimakrise auch auf andere Weise anheizen. Experten betonten, dass diese Studie nur die Treibhausgase in der ausgeatmeten Atemluft untersuchte und keine umfassende Schätzung der einzelnen Emissionen lieferte.

Kommentare von X-Benutzern

Die „Wissenschaftler“ schreiben in ihrem Fazit:

Die in dieser Studie durchgeführten Messungen zeigen, dass das in Form der menschlichen Ausatmung emittierte CH4 etwa im britischen Maßstab liegt Emissionen von 1,04 (0,86-1,40) Gg und 0,069 (0,066-0,072) Gg N2O. Basierend auf einer Stichprobe von 104 Freiwilligen wird geschätzt, dass die methanogenproduzierende (MP) Bevölkerung im Vereinigten Königreich 25 % unter 30 Jahren und 40 % über 30 Jahre alt ist. Wir fanden keine Korrelation zwischen der Ernährung und den ausgeatmeten CH4- und N2O-Emissionen. Wenn zukünftige Studien dies detaillierter bewerten möchten, möchten wir vorschlagen, dass zukünftige Studien dies aufgrund der Heterogenität der Emissionen im Einzelnen möglicherweise detaillierter bewerten möchten Es wird empfohlen, eine strenge Diät einzuhalten, um die Auswirkungen zu reduzieren. Obwohl CH4- und N2O-Emissionen nur 0,05 % bzw. 0,1 % der gesamten Treibhausgasemissionen im Vereinigten Königreich ausmachen, ist Vorsicht geboten bei der Annahme, dass die menschlichen Emissionen vernachlässigbar sind. Diese Studie berichtet nur über Emissionen in der ausgeatmeten Luft, und Emissionen aus flachem Kot dürften diese Werte deutlich erhöhen. Unter der Annahme, dass Nutztiere und andere Wildtiere ebenfalls N2O ausstoßen, könnte es im Vereinigten Königreich immer noch eine kleine, aber bedeutende Quelle von N2O-Emissionen geben, die mehr als 1 % der nationalen Emissionen ausmachen könnte. Es gibt ein Geschlecht.

Den vollständigen Text der Studie finden Sie unter PLOS One.

Ein neuer schicker Name für die Ausrottung der Mehrheit der Weltbevölkerung: ‚Dekarbonisierung‘

Eliten planen, 3,5 Billionen US-Dollar auszugeben Jahr, um den Planeten zu „dekarbonisieren“.


Like it? Share with your friends!

9821
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pin It on Pinterest

Translate »
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube and Vimeo Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format