9817
Spread the love
In Deutschland übergaben die Behörden fast 30 Jahre lang heimlich Waisenkinder an Pädophile 1

 

In Deutschland veröffentlichte die Universität Hildesheim den Abschlussbericht über das skandalöse Kentler-Projekt – ein erschreckendes Sozialexperiment, bei dem etwa 30 Jahre lang Kinder zur Adoption an Pädophile freigegeben wurden, was als Belästigung „Sozialisation“ und „Sexualerziehung“ bezeichnet wurde, Deutsche Welle schreibt.

Sex mit Kindern galt in den 1960er Jahren in Deutschland in manchen Kreisen nicht als Tabu, sondern als etwas Fortschrittliches. Eine der Schlüsselfiguren dieses Denkens war Helmut Kentler, Professor für Psychologie und Pädagogik in Berlin. Lange Zeit galt er als Seher und einer der profiliertesten Sexologen Deutschlands. Seine Erziehungsbücher verkauften sich gut, er war ein gefragter Experte und Kommentator in Radio und Fernsehen und bekleidete führende Positionen im Berliner Zentrum für Erziehungsforschung.

In Deutschland übergaben die Behörden fast 30 Jahre lang heimlich Waisenkinder an Pädophile 2

Der Psychologe begründete die Theorie der „emanzipatorischen Sexualaufklärung“, die besagt, dass Kinder das Recht haben, ihre Sexualität auszudrücken. Ab den 1970er Jahren führte er klinische Studien durch, in denen Pädophilen obdachlose Teenager im Alter von 13 bis 15 Jahren zum „gegenseitigen Nutzen“ adoptieren durften. Laut Kentler könnten Pädophile besonders liebevolle Adoptiveltern werden.

Bis 1988 fasste der Professor die Ergebnisse der ersten Phase der Experimente zusammen und bezeichnete sie als erfolgreich. Er argumentierte, dass sexuelle Beziehungen zwischen Adoptivvätern und Minderjährigen harmlos seien und Jugendlichen helfen, sich schnell an die Gesellschaft anzupassen und den Prozess des Erwachsenwerdens zu erleichtern. Dass die Jungs mit einer kaputten Psyche ins Erwachsenenalter gingen, störte Kentler nicht.

Die Experimente waren geheim, wurden aber mit voller Zustimmung der West-Berliner Behörden durchgeführt. In seinen Unterlagen schreibt der Psychologe, dass es ihm „geglückt ist, die Unterstützung der zuständigen Kommunen zu gewinnen“: von akademischen Einrichtungen bis hin zu staatlichen Sozialämtern.

In Deutschland übergaben die Behörden fast 30 Jahre lang heimlich Waisenkinder an Pädophile 3

Viele Jahre lang gelang es dem Professor, die Behörden von der Normalität seiner Ideen zu überzeugen, sodass er nie gerichtlich verfolgt wurde. Als seine Opfer Aussagen machten, war seine Verjährungsfrist abgelaufen. Der Skandal flammte erst 2015 auf; Kentler selbst starb 2008.

Als die groß angelegten Ermittlungen begannen, stellte sich heraus, dass es ein ganzes Netzwerk gab, an dem Beamte des Berliner Jugendamts, des Senats der Stadt und einiger Bildungseinrichtungen beteiligt waren. Alle „akzeptierten, unterstützten und verteidigten“ das Experiment und seine erwachsenen Teilnehmer. Zudem konnte festgestellt werden, dass sich unter den Adoptivvätern unter anderem bedeutende Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts, der Freien Universität Berlin und der Odenwaldschule befanden, die nun der Pädophilie verdächtigt werden. (Übrigens war die Odenwaldschule bereits 2014 Gegenstand eines Rechtsstreits, als ein Verfahren wegen Korruption minderjähriger Schüler eingeleitet wurde.) Laut Marco und Sven, die Opfer des Experiments wurden, soll eine Person, Der Tatverdächtige in diesem System – der ehemalige Leiter des Jugendamtes – lebt noch. Es wurden jedoch noch keine Ermittlungen durchgeführt.

Der erste Bericht über das Kentler-Experiment wurde 2016 von der Universität Göttingen veröffentlicht. Forscher stellten dann fest, dass der Berliner Senat kein Interesse an der Aufklärung der wahren Umstände zu haben schien.

In Deutschland übergaben die Behörden fast 30 Jahre lang heimlich Waisenkinder an Pädophile 4
Die Berliner Senatorin für Jugend und Kinder, Sandra Sheres, nannte die Ergebnisse der Untersuchung der Universität Hildesheim „schockierend und erschreckend“. Sie drückte den Opfern offen ihr Mitgefühl aus und verurteilte die Verbrechen, die sie „einfach unvorstellbar“ nennt. Obwohl die Verjährungsfrist für diese Verbrechen abgelaufen ist, versprach Sheres eine finanzielle Entschädigung für das Leid.

Like it? Share with your friends!

9817
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pin It on Pinterest

Translate »
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube and Vimeo Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format