9819
loading...

Die Eliten sind bereits nach Beginn des Völkermords in ihre Verstecke geflohen.

Ein offizielles Pfizer-Dokument besagt (HIER hinterlegen),dass Inhalation und physischer (Haut-) Kontakt mit geimpften Personen alles in Impfstoffen auf nicht geimpfte übertragen und die Ergebnisse verheerend sind.

Ein Teil dieses Pfizer-Dokuments lautet:

  1. Wenn ein Mann, der nicht geimpft wurde, eine geimpfte Frau berührt oder die Luft atmet, die sie atmet (mit anderen Worten, im Büro an ihr vorbei geht) und anschließend eine Affäre mit seiner Frau hat, kann seine Frau schädliche Nebenwirkungen haben und sollte sie vermeiden schwanger werden.
  2. Wenn eine Frau, die noch nie geimpft wurde, einer geimpften Frau ausgesetzt war, kann sie:

A: abbrechen

B: Fehlgeburt spontan

C: Vergiften Sie das Baby mit Muttermilch

D: ein Kind mit psychischen Problemen haben

Es ist universell und sehr schlecht. Hier ist ein kleiner Teil des Textes, den ich übersetzt habe.

8.3.5.3. Professionelle Exposition

Berufliche Exposition tritt auf, wenn jemand unerwarteten direkten Kontakt mit der geimpften Person in der Studie hat, was zu einer nachteiligen Erkrankung führen kann oder nicht. Zu diesen Personen können Betreuer, Familienmitglieder und andere Personen gehören, die dem Teilnehmer an der klinischen Studie nahe stehen.

Wenn eine solche Exposition auftritt, sollte der Prüfer sie Pfizer Safety innerhalb von 24 Stunden nach Kenntnisnahme des Vorfalls melden, unabhängig davon, ob sie mit einer nachteiligen Nebenwirkung verbunden ist oder nicht. Dies sollte unter Verwendung des Formulars zur Meldung von Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Impfstoffen gemeldet werden. Wenn sich diese Informationen nicht auf einen Teilnehmer an einer klinischen Studie beziehen, werden sie separat aufgezeichnet.

VORSICHT: Teilnehmer der Impfstoffstudie (dh geimpft) werden zu Superspreizern. Es wird nicht erwähnt, worum es geht, aber es verursacht unerwünschte Nebenwirkungen bei Menschen, die den Impfstoff noch nie erhalten haben, als sie denen ausgesetzt waren, die ihn erhalten haben.

Das Schlimme ist, dass nur hier in diesem zitierten Text eine Warnung steht, dass nicht geimpfte Männer, die einer geimpften Frau ausgesetzt waren, alles im Impfstoff an eine andere Frau weitergeben.

Selbst dieser relativ kleine Teil des oben veröffentlichten Dokuments besagt, dass der Impfstoff Fehlgeburten und Reproduktionsprobleme verursacht, wenn nicht geimpfte Personen der geimpften Muttermilch ausgesetzt sind und die Muttermilch der geimpften Mutter dem Säugling schaden kann. Und wenn jemand es nicht glaubt, klicken Sie auf den Link am Anfang des Artikels, um dieses riesige, absichtlich verwirrende Dokument durchzugehen. Dies ist real für den Menschen, der Impfstoff ist eigentlich eine tödliche Injektion.

Gehen Sie nicht auf die Geimpften zu. ES IST OFFIZIELL

Hier ist ein kleiner Teil dieses riesigen Dokumentarfilms direkt von Pfizer:

10.3.1 Definition von Nebenwirkungen:

Definition: „Versuchsverfahren“ = Produkt, das einem Probanden mit einem Impfstoff injiziert wurde

AE: Nebenwirkungen bei einer Person, die den Impfstoff erhält.

VAE: Unerwünschte Nebenwirkungen bei einer Person, die einer Person ausgesetzt war, die den Impfstoff erhalten hat.

EDV: Exposition während der Schwangerschaft.

8.3.5. Exposition während der Schwangerschaft oder Stillzeit und Exposition am Arbeitsplatz

Injektionen des Testprodukts während der Schwangerschaft oder Stillzeit und bei beruflicher Exposition sollten Pfizer Safety innerhalb von 24 Stunden nach Benachrichtigung des Prüfers gemeldet werden.

Exposition während der Schwangerschaft (EDV)

EDV tritt auf, wenn:

Wir fanden heraus, dass eine Teilnehmerin während der Injektion oder nach dem Ende der Injektionen schwanger ist

Ein männlicher Teilnehmer, der eine Injektion erhält oder die Injektion gestoppt hat, wird den Partner vor oder um den Zeitpunkt der Empfängnis aussetzen

Es wurde festgestellt, dass eine Frau, die während oder nach der Exposition gegenüber einem Testimpfstoffprodukt aufgrund von Umweltexposition schwanger ist (Kontakt mit dem Empfänger des Impfstoffs). Hier sind einige Beispiele.

Ein männliches Familienmitglied oder medizinisches Fachpersonal, das dem Testprodukt durch Inhalation oder physischen Kontakt (mit der geimpften Person) ausgesetzt war, gefährdet dann seinen Partner zum Zeitpunkt der Empfängnis.

Wenn sich dieser Impfstoff nicht auf andere Personen ausbreiten würde, warum wäre der Kontakt zwischen geimpften und nicht geimpften Personen ein bemerkenswertes Ereignis? Wenn sich dieser Impfstoff nicht ausbreitete, warum sollte dann ein Mann, der sich in der Nähe der geimpften Frau befand, besorgt sein, auch wenn er sie nicht berührte oder eine Affäre mit ihr hatte? Muss er dann aufpassen, dass seine Frau nicht schwanger wird?

Und das ist nicht alles. Was folgt, ist viel schlimmer.

Tester sollten Pfizer Safety innerhalb von 24 Stunden nach dem Befund eine Schwangerschaft melden, unabhängig davon, ob ein unerwünschtes Ereignis (SAE) aufgetreten ist. “Die ersten Informationen sollten den voraussichtlichen Entbindungstermin enthalten (Informationen zum Schwangerschaftsabbruch siehe unten).

Wenn eine Teilnehmerin oder ein Partner der Teilnehmerin während der Schwangerschaft exponiert ist, sollte der Prüfer diese Informationen Pfizer Safety auf dem „Vaccine Adverse Event Reporting Form“ und dem „Supplementary Pregnancy Exposure Form“ (Nebeneffekt) melden.

Schwangerschaftsdetails werden nach Beginn der Injektionen und bis zu 6 Monate nach der letzten Dosis des Impfstoffs gesammelt. Wenn die Expositionsinformationen nicht für den zur Bewertung registrierten Teilnehmer gelten, werden diese Informationen nicht im „Fallberichtsformular“ aufgezeichnet, sondern eine ordnungsgemäß ausgefüllte Kopie des „Formulars für den Bericht über Nebenwirkungen von Impfstoffen“ wird vor Ort bei der Einrichtung aufbewahrt, die die Studie.

Die Einrichtung überwacht die Schwangerschaft bis zum Stichtag (oder Abbruch) und empfiehlt Pfizer Safety das Ergebnis der Schwangerschaft im Rahmen der Nachverfolgung der ursprünglichen Form der zusätzlichen Exposition während der Schwangerschaft.

Im Falle einer lebensfähigen Geburt kann der strukturelle Schaden des Neugeborenen zum Zeitpunkt der Entbindung beurteilt werden. Wenn die Schwangerschaft abgebrochen wird, sollten die Gründe für den Abbruch angegeben werden, und wenn dies klinisch möglich ist, sollte die strukturelle Schädigung des abgebrochenen Fetus durch makroskopische Sichtprüfung beurteilt werden (wenn die Testergebnisse vor der Behandlung keine angeborenen Anomalien ergeben und wenn die Ergebnisse vorliegen bereits gemeldet).

Abnormale Schwangerschaftsergebnisse gelten als Nebenwirkungen. Wenn das Schwangerschaftsergebnis die Kriterien für unerwünschte Nebenwirkungen erfüllt (z. B. Eileiterschwangerschaft, Fehlgeburt, intrauteriner Fetaltod, Neugeborenensterben oder Geburtsfehler), sollte der Prüfer die Anweisungen zur Meldung unerwünschter Nebenwirkungen befolgen. Zusätzliche Informationen zu Schwangerschaftsergebnissen, die von Pfizer Safety als nachteilige Nebenwirkungen gemeldet wurden, umfassen:

Spontane Abtreibung, einschließlich stille Abtreibung,

Neugeborene Todesfälle innerhalb eines Monats nach der Geburt sollten unabhängig von der Kausalität als nachteilige Nebenwirkungen gemeldet werden [8]. Darüber hinaus sollten Todesfälle bei Säuglingen nach einem Monat als nachteilige Nebenwirkungen gemeldet werden, wenn die Einrichtung der Ansicht ist, dass Todesfälle bei Säuglingen mit der Exposition gegenüber dem Testimpfstoff zusammenhängen oder möglicherweise zusammenhängen. Der Sponsor kann zusätzliche Informationen zur Exposition während der Schwangerschaft anfordern.

8.3.5.2. Exposition während des Stillens

Eine Exposition während des Stillens tritt auf, wenn:

Teilnehmer stillen während oder nach der Impfung.

Stillende Frau, die dem Testimpfstoffprodukt oder nach dessen Exposition ausgesetzt ist (dh Exposition gegenüber der Umwelt). Beispiel für Umweltexposition während des Stillens: Ein Familienmitglied oder eine medizinische Fachkraft, die nach Exposition gegenüber dem Testimpfstoff durch Inhalation oder Hautkontakt [mit dem Impfstoffempfänger] stillt. Der Prüfer sollte Pfizer Safety das Stillen innerhalb von 24 Stunden nach dem Befund melden, unabhängig davon, ob eine Nebenwirkung aufgetreten ist.

Hier ist ein klarer Teil dieses Textes, den jeder verstehen kann:

8.3.5.3. Professionelle Exposition

Berufliche Exposition tritt auf, wenn eine Person unerwartet in direkten Kontakt mit dem Testimpfstoffprodukt [durch die geimpfte Person] kommt, was nachteilige Nebenwirkungen haben kann oder nicht. Zu diesen Personen können Betreuer, Familienmitglieder und andere Mitarbeiter gehören, die an der Betreuung des Studienteilnehmers beteiligt sind.

Ich übersetze in die Alltagssprache:

Berufliche Exposition tritt auf, wenn eine Person unvorhergesehenen direkten Kontakt mit der zu impfenden Testperson [der geimpften Person] hat – was zu Nebenwirkungen führen kann oder nicht. Zu diesen Personen können Betreuer, Familienmitglieder und andere Mitarbeiter des Teilnehmers der klinischen Studie gehören. Wenn solche Expositionen auftreten, sollte der Prüfer sie innerhalb von 24 Stunden nach dem Befund Pfizer Safety melden, unabhängig davon, ob Nebenwirkungen auftreten. Da sich diese Informationen nicht auf das Studienfach beziehen, werden sie in den Dokumenten separat erfasst.

Mein Kommentar: Deshalb sehen wir Biden auf dem grünen Bildschirm. Sie erscheinen jetzt alle auf dem grünen Bildschirm (vor dem grünen Bildschirm), wir haben gerade Biden gefangen. Sie sind auf dem grünen Bildschirm und hinter den Kulissen, weil sie das Schließfach der Pandora geöffnet haben und sich verstecken wollen, bis es vorbei ist. Deshalb behaupten viele Leute, dass das Weiße Haus leer ist und dass sie im Studio arbeiten, weil sie eigentlich nicht da sind. In Fällen, in denen sie sich vor der Kamera befinden, sind sie nicht dort, wo sie behaupten zu sein. In Indien ereignet sich die Katastrophe jetzt, da das Land als erstes Impfstoffe injiziert hat und die meisten geimpften Menschen hat als jedes andere Land.

„Očkonehoda“ ???

Gestern habe ich viele Beobachtungen von Lkw-Fahrern veröffentlicht, die viele andere sehr seltsame Verkehrsunfälle bemerkten, nachdem der Covid-Impfstoff Menschen getötet hatte. Cliff High nannte dieses Phänomen: „Unfälle „, verwenden Sie den Begriff, um andere Menschen zu wecken. Es ist klar, dass der Impfstoff Ausfälle, Schlaganfälle, Herzstillstand und sehr seltsame Regenfälle verursacht, und auf amerikanischen Autobahnen sind jetzt noch verrücktere Frontalkollisionen sichtbar.

In jedem Fall ist eine Pfanne immer die bessere Wahl als eine Frontalkollision. Wenn Sie einen Zombie-Augen-Unfall sehen, der zu einem Frontalzusammenstoß führt, zögern Sie nicht, zum Graben zu fahren, wenn es keine Barriere gibt oder Sie sich nicht auf der Brücke befinden. Wir werden bald viele dieser Ereignisse auf US-Autobahnen sehen, seien Sie also wachsam, wenn Sie fahren. Dies wird wahrscheinlich in einem Monat oder länger enorme Ausmaße annehmen und bis zur Impfung im Rollstuhl maximal bleiben.

Schlechtes Zeichen

Vor einigen Tagen hat Deagel.com Seite 2025 gelöscht, was zeigt, dass in Amerika weniger als 100.000.000 (100 Millionen) Menschen leben. Jetzt ist die Seite komplett weg. Dies bedeutet, dass sie nicht einmal wollten, dass die Site nach dem Tod des Eigentümers überhaupt gewartet wird, obwohl es noch Mitarbeiter gab, die sie warten konnten. Und das bedeutet, dass die Prognose für 2025 möglicherweise noch relevant ist.

Für tadesco übersetzt von bubi | Quelle: bibicabaya.fr


Like it? Share with your friends!

9819
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Translate »
error: Content is protected !!
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format