9807
Spread the love
loading...

Da die Weizenpreise weiter steigen und die Exporteure die Lieferungen unterbinden, könnten die Vereinigten Staaten bald gezwungen sein, auf die Hände und Knie zu gehen und Russland im Austausch für die Aufhebung der Sanktionen um Hilfe zu bitten .

Als einer der weltgrößten Weizenproduzenten hält Russland in vielerlei Hinsicht den Schlüssel zur globalen Nahrungsmittelversorgung. Und wenn das Biden-Regime seinen vergeblichen Kreuzzug gegen das Land nicht beendet, wird ein Großteil der Welt am Ende verhungern.

Die von Unternehmen kontrollierten Medien wollen, dass wir glauben, dass Wladimir Putin der Schuldige ist, aber die Realität ist, dass Joe Biden und seine Handlanger den Welthandel in einer zischenden Reaktion auf Putins Zerschlagung des tiefen Staates in der Ukraine niederreißen.

Sowohl die Ukraine als auch Russland haben die meisten Getreideexporte eingestellt, um ihre eigene Bevölkerung zu schützen, ebenso wie Indien und Kasachstan. Diese protektionistischen Maßnahmen schaden anderen Ländern wie Ägypten, die auf Getreideimporte aus Europa und Russland angewiesen sind.

Eine der Folgen der Sanktionen des Biden-Regimes und der Nato ist, dass die Lebensmittelpreise noch stärker steigen als ohnehin schon vor der Invasion.

„In der Saison 2021-2022, die im Juli letzten Jahres begann, entfielen 16 % der weltweiten Weizenexporte auf russische Lieferanten und 10 % auf ukrainische Produzenten“, berichtete RT .

„Aber aufgrund des Konflikts haben beide Länder Weizenexporte verboten. Im Februar beschränkte Russland den Export von Getreide (Weizen, Roggen, Gerste und Mais) außerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) bis zum 30. Juni. Inzwischen hat die Ukraine ihren einzigen verbleibenden Hafen in Odessa geschlossen.“

Ein Fünftel des Planeten könnte verhungern, wenn der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine nicht bald gelöst wird, sagt die UNO

All dies würde nicht passieren, wenn die NATO und die USA nicht einen wirtschaftlichen Angriff auf Russland gestartet und eine Kaskade internationaler Unternehmen ausgelöst hätten, die plötzlich alle Geschäftsaktivitäten mit Russland einstellen würden.

Dies veranlasste Russland, zu seiner eigenen Verteidigung protektionistische Maßnahmen zu ergreifen, die wiederum viele andere Länder bestraft haben, die für Lebensmittel und andere Güter auf Russland angewiesen sind.

„Anti-Russland-Sanktionen zwangen internationale Unternehmen dazu, langjährige Geschäftsbeziehungen abzubrechen und Russland zu verlassen, was zu Lieferunterbrechungen führte“, erklärt RT .

„In einem Beispiel hat die EU kürzlich die Zusammenarbeit mit dem Schwarzmeer-Handelshafen Novorossiysk verboten, über den mehr als die Hälfte des exportierten Getreides verschifft wird.“

Afrika ist am stärksten betroffen, da es zu 90 Prozent auf Exporte aus der Schwarzmeerregion angewiesen ist. Sollte dies so weitergehen, könnten mehr als ein Fünftel der Erde von Armut und Hunger bedroht sein, warnte der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres.

Der Westen hat Russland unterdessen beschuldigt, einen „Weizenkrieg“ zu führen, indem es seine Ernte nicht mehr exportiert. Dieses Exportverbot ist vorübergehend , um den eigenen Inlandsmarkt des Landes zu schützen, nur um klar zu sein, was für sein eigenes Überleben wichtig ist.

„Um sich im Land vor Hunger zu schützen und die eigene Inflation zu reduzieren, versuchen die Erzeugerländer, Rohstoffe zurückzuhalten“, sagt Dari Akimova, Leiterin der Analytikabteilung des Forschungsunternehmens NTech.

„Denn im Falle einer Währungsinstabilität, und zwar jeder Instabilität, ist es immer rentabler, Rohstoffe zu haben als Bargeld: Es wertet nicht so schnell ab wie Bargeld.“

Andere Experten warnen davor, dass einige westliche Staaten Russland bald bitten müssen, seine Vorräte zu teilen, da die Dominosteine ​​weiter fallen. Im Gegenzug würden sie die Sanktionen gegen Russland aufheben, die der Wirtschaft dieses Landes und seiner Fähigkeit, sich normal am Welthandel zu beteiligen, schaden.

„Dies ist eine Chance, weizenfrei zu werden und all das darmschädigende Gluten zu vermeiden“, schrieb ein Kommentator bei RT . „Weizen ist nicht essenziell. Es gibt gesündere Alternativen.“


Like it? Share with your friends!

9807
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Translate »
error: Content is protected !!
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube and Vimeo Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format