9794
Spread the love
loading...

Das US-Militär testet den Einsatz eines Algorithmus, der den nächsten Schritt des Feindes im Voraus antizipiert.

Das US-Militär testet den Einsatz modernster Datenerfassungstools in Kombination mit künstlicher Intelligenz, um die nächsten Schritte der Feinde bis zu Tage im Voraus vorherzusagen.  

Bei einer Pressekonferenz gab der Kommandeur des US-Nordkommandos (NORTHCOM) Glen VanHerck bekannt, dass derzeit  Versuche durchgeführt werden, um die Datennutzung des Militärs bei wichtigen strategischen Entscheidungen zu verbessern , mit dem dritten Teil einer Initiative namens Global Information Dominance Experiment (GIDE) mit vielversprechenden Ergebnissen. 

GIDE wurde entwickelt, um den Zugang zu Echtzeitinformationen zu verbessern, die Führern helfen können, sich auf feindliche Aktionen vorzubereiten und diese hoffentlich abzuschrecken, anstatt auf Konflikte zu reagieren, sobald sie begonnen haben.

SEE: Angriffe auf kritische Infrastrukturen sind gefährlich. Bald könnten sie tödlich werden, warnen Analysten

Beim jüngsten Experiment des Pentagons simulierten elf US-Kommandos die Übernahme eines so wichtigen Ortes wie des Panamakanals.  

VanHerck erklärte, dass während der simulierten Operation Daten von verschiedenen Sensoren gesammelt wurden, die auf der ganzen Welt verteilt waren, sowohl militärische als auch zivile; Die Informationen wurden dann durch ein KI-Modell geleitet, das in der Lage war, Muster zu erkennen und Warnungen auszulösen, wenn beispielsweise ein U-Boot entdeckt wurde, das sich auf die Abfahrt vorbereitet. 

Da sie im Voraus wissen, was der Feind möglicherweise vorhat, können kommandierende Offiziere Maßnahmen wie den Einsatz von Truppen ergreifen, um Konflikte abzuschrecken.  

„Was wir gesehen haben, ist die Fähigkeit, das, was ich links nenne, weit weiter zu bringen, anstatt reaktiv zu sein, um tatsächlich proaktiv zu sein“, sagte VanHerck. „Und ich rede nicht von Minuten und Stunden, sondern von Tagen.“ 

Die Technologie, die für reale Situationen bei der breiteren Truppe eingesetzt wird, könnte in Echtzeit Informationen von vorhandenen Satelliten, Radargeräten, Unterwassersensoren sowie Cyber- und Geheimdienstfunktionen zusammenstellen und über die Cloud für die Verarbeitung von KI-Modellen verfügbar machen .  

„Die Fähigkeit, Tage im Voraus zu sehen, schafft Entscheidungsspielraum. Entscheidungsspielraum für mich als Einsatzkommandant, um potenziell Kräfte zu positionieren, um Abschreckungsoptionen zu schaffen, um dies dem Sekretär oder sogar dem Präsidenten zu bieten“, sagte er.

All diese Informationen sind bereits verfügbar, betonte VanHerck, aber es dauert derzeit Stunden und Tage, bis engagierte Analysten die täglich generierten Datenberge durchsuchen, bevor sie interessante Muster bemerken.  

„Denken Sie daran, dass es sich nicht um neue Informationen handelt. Es sind Informationen, die heute einfach erst später im Zeitzyklus analysiert und verarbeitet werden, wenn Sie so wollen“, sagte VanHerck. 

„Und alles, was wir tun, ist, es zu nehmen, zu teilen und früher zur Verfügung zu stellen. Damit unsere wichtigsten Entscheidungsträger Optionen haben, anstatt reaktiv zu sein, wenn sie möglicherweise gezwungen sind, eine Eskalationsoption zu wählen.“ 

Die von VanHerck beschriebenen Algorithmen könnten beispielsweise die durchschnittliche Anzahl von Autos auf einem Parkplatz an feindlichen Orten untersuchen; es konnte die auf einer Rampe geparkten Flugzeuge zählen und eine Warnung auslösen, wenn es eine Veränderung bemerkte, und es konnte sogar Raketen erkennen, die zum Abschuss bereit waren. Dies könnte dem Pentagon nach Angaben des Kommandanten tagelange Vorwarnung verschaffen.  

Der Einsatz von KI zur besseren Information militärischer Entscheidungen ist ein wichtiges Ziel, das das Pentagon seit einiger Zeit deutlich gemacht hat, insbesondere da andere Länder den Einsatz von Technologie im Verteidigungssektor verstärken.  

Aber die Zunahme von Automatisierungswerkzeugen in der Kriegsführung lässt   bei einigen Interessengruppen ernsthafte Bedenken aufkommen, dass Algorithmen in der Lage sein könnten, Entscheidungen über Leben und Tod zu treffen und diese Entscheidungen schließlich sogar selbst zu treffen. 

Tatsächlich wurden die GIDE-Experimente zusammen mit anderen Gruppen innerhalb des US-Verteidigungsministeriums durchgeführt, darunter Project Maven – eine Initiative,  die 2018 Kontroversen auslöste , als Google-Mitarbeiter gegen die Beteiligung des Unternehmens an der Initiative rebellierten. 

Nachdem Google beauftragt wurde, bei der Entwicklung der Technologie für Project Maven zu helfen, das darauf abzielte, eine KI zu entwickeln, die Menschen und Objekte in großen Mengen von Videos erkennen kann, die von Militärdrohnen aufgenommen wurden, unterzeichneten Tausende von Mitarbeitern eine Petition, in der das Unternehmen zum Rückzug aufgefordert wurde. Mitarbeiter führten Befürchtungen an, sich an einer Initiative zu beteiligen, die dazu beitragen würde, potenzielle Ziele zu identifizieren. 

VanHerck seinerseits war sehr daran interessiert, Bedenken hinsichtlich des Einsatzes von KI in GIDE-Studien auszuräumen. „Menschen treffen immer noch alle Entscheidungen, worüber ich spreche“, sagte er. „Wir haben keine Maschinen, die Entscheidungen treffen.

„Wir verlassen uns nicht auf Computer, die uns dazu bringen, Abschreckungsoptionen zu schaffen oder Optionen zu besiegen.“ 

Nach Angaben von VanHerck sind die in GIDE getesteten Softwarefunktionen bereits verfügbar und können in allen Kombattantenkommandos eingesetzt werden. Um die Wirkung der Technologie weiter zu verbessern, sei auch die Zusammenarbeit mit internationalen Verbündeten und Partnern erforderlich, von denen erwartet wird, dass sie an einem möglicherweise globalen Austausch von Echtzeitinformationen teilnehmen. 

Quelle


Like it? Share with your friends!

9794
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Translate »
error: Content is protected !!
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube and Vimeo Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format