9844
Spread the love
Das Barbarische und das Schöne: Was passiert mit dem menschlichen Körper, wenn er stirbt, und mit der Seele eines Toten 1

 

Ungefähr 100 Menschen sterben jede Minute auf der Welt, ob es sich um einen natürlichen Tod oder einen Unfall handelt, der Körper folgt ähnlichen Prozessen von dem Moment an, in dem das Herz aufhört zu schlagen. Aber der Tod ist nur die brutale Zerstörung jener fleischlichen Hülle, die das Spirituelle in seinen Grenzen hielt, und der Beginn einer verführerischen Synchronizität. Nach dem Tod bleiben nur die spirituellen Überreste einer Person und eine einzigartige, entspannende und erstaunliche Reise beginnt.

Der Sauerstoff geht zur Neige. Die Neuronen hören auf zu arbeiten und damit hört das Gehirn auf, Hormone abzusondern, die die Funktion des Körpers regulieren.

Muskeln werden schwächer, einschließlich des sogenannten Schließmuskels, was bedeutet, dass Wasserlassen oder Stuhlgang in den toten Körper verursacht werden kann.

Sobald das Herz aufhört zu schlagen, hört die Blutzirkulation in den Gefäßen auf und 15 bis 20 Minuten nach dem Tod beginnt der Körper seine Farbe zu verlieren.

Aufgrund der Schwerkraft bewegen sich die roten Blutkörperchen zu den Körperteilen, die den Boden berühren. Diese Punkte nehmen einen violetten Farbton an, während der Rest des Körpers eine cremefarbene Farbe annimmt.

Der Körper verfärbt sich 12 Stunden lang weiter. Diese Entdeckung hilft Gerichtsmedizinern, Zeit und Ort des Todes eines Opfers zu bestimmen.

Die Körpertemperatur sinkt um etwa 1,5 Grad pro Stunde, bis sie Raumtemperatur erreicht.

Innerhalb von 3 bis 6 Stunden beginnt der Körper starr und hart zu werden. Dies bedeutet, dass es in einer bestimmten Position „hängen bleiben“ kann.

Die Steifigkeit erreicht nach 12 Stunden ihren Höhepunkt und verschwindet nach 48 Stunden. Dies geschieht, weil sich in den Membranen der Muskelzellen einige Pumpen befinden, die das Kalzium regulieren. Wenn diese aufhören zu arbeiten, überschwemmt Kalzium die Zellen. Muskeln versteifen und kontrahieren.

Dann kommt Fäulnis. Ohne Blutzirkulation sammeln sich tote Zellen an und zusammen mit Kohlendioxid steigt der pH-Wert des Gewebes.

Die Zellmembran wird zerstört, wodurch Proteine ​​und Enzyme freigesetzt werden, die den Abbau des Gewebes bewirken.

Bakterien im Magen-Darm-Trakt beginnen, die Bauchorgane zu „fressen“.
Es gibt 3 Billionen Mikroorganismen, die langsam die Zerstörung des Körpers und den starken Gestank verursachen.

Der Geruch lockt Insekten wie Käfer und Fliegen an, die ihre Eier in den verrottenden Körper legen. Ihre Eier schlüpfen innerhalb eines Tages und die Larven beginnen, sich von Körpergewebe zu ernähren, um zu überleben.

Nach einigen Wochen haben diese Larven möglicherweise 60 % des Gewebes verzehrt, wodurch Löcher im Körper entstehen. Durch Fäulnis entstandene Gerüche und Flüssigkeiten werden aus ihnen freigesetzt.

Innerhalb von 25 bis 50 Tagen zieht der Körper Protozoen, Pilze und Käferlarven an, was die Zersetzung des Körpers beschleunigt. Dieser Prozess läuft bei hohen Temperaturen schnell ab.

Einen Monat nach dem Tod fallen Haare und Nägel der Leiche aus und die Organe beginnen sich aufzulösen.

Wenn der Körper nicht begraben wird, fressen Pflanzen und Tiere im Laufe einiger Jahre langsam, was davon übrig ist.

Nach dem physischen Tod wandert die Seele die ersten drei Tage um den Körper herum, sie ist zu diesem Zeitpunkt noch energetisch „eins“ mit ihm.

Bis zum neunten Tag wandert die Seele zwischen Erde und Sonne und kehrt regelmäßig zu unserem Planeten zurück. Nach dem neunten Tag werden die äußeren Schichten abgeworfen und die Seele wird vom irdischen Leben abgezogen. Die Vorbereitungen für den Übergang ins Jenseits beginnen.

Der Eintritt ins Jenseits erfolgt nach dem vierzigsten Tag irgendwo zwischen Erde und Sonne. Vierzig Tage werden benötigt, um die oberen Bewusstseinsschichten zu zerstören, die einen Menschen mit dem irdischen Leben verbinden. In dieser Zeit sollen alle in einem vergangenen Leben gesammelten Informationen verallgemeinert, komprimiert und ins Unterbewusstsein, also in die dünnen Schichten der Seele, übertragen werden.

Dann tritt die Seele ins Jenseits ein und bleibt dort etwa ein Jahr. Wenn ein Mensch in seinem Leben nicht viel innere Aggression angesammelt hat, bleibt seine Seele nicht ständig im Jenseits, sondern geht auf subtilere Ebenen, in andere Welten.

Dort erhält die Seele die Möglichkeit einer größeren Erfassung der Informationen des gesamten Universums und einer größeren Menge feinstofflicher Energie. Je reiner die Seele, desto näher dringt sie zum Schöpfer vor. Im nächsten Leben kann eine solche Seele ein einzigartiges Schicksal und großartige Möglichkeiten erhalten.

Die Seelen einiger besonders reiner Menschen umkreisen die Sonne bis zu vierzig Tage lang, treten dann in ihren Kern ein und reisen in andere Welten, wobei sie das Leben nach dem Tod umgehen. Die Seele erscheint nicht zwischen Sonne und Erde, sondern kommt irgendwo in dieser Gegend aus einer anderen Welt.

Seine sehr wichtige Komponente kommt durch das Zentrum der Sonne. Im Prinzip erinnert sich die menschliche Seele an alles, was ihr außerhalb des Körpers widerfahren ist. Vielleicht gab es deshalb den Brauch, den Körper eines Toten zu verbrennen. Es war eine Nachahmung des Abgangs der Seele durch das Zentrum der Sonne.

Die Seelen unentwickelter Menschen kommen direkt aus dem Jenseits und eilen zur Erde, sie verlassen sie auch ruhig und halten sich von der Sonne fern.

Offensichtlich versuchen diejenigen, die sich unbewusst daran erinnern, ihre Leiche länger aufzubewahren, dh zu begraben. Rituale, die die Unantastbarkeit des Körpers des Verstorbenen bewahren, einschließlich der Einbalsamierung, der Schaffung reicher Gräber und Sarkophage, tragen eine erhöhte Tendenz zur Erhaltung äußerer Energiehüllen.

All dies bindet die Seele des Verstorbenen ziemlich stark an die Erde und erschwert es ihm, in einer neuen Inkarnation zu existieren, weil es dann für die Seele beschwerlicher ist, sich aus dem Jenseits in subtilere Ebenen zu bewegen.

Die Seelen reiner Menschen gehen durch das Zentrum der Sonne sofort in andere Welten.

 


Like it? Share with your friends!

9844
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »