9793
loading...
Medizinskandal Alterung

Im Bundesstaat Alabama werden bestimmte Arten von Sexualstraftätern wie Pädophile jetzt gesetzlich chemisch kastriert, bevor sie auf Bewährung entlassen werden. Das Gesetz wurde von Alabamas Gouverneur Kay Ivey unterzeichnet und gilt für alle Sexualstraftäter, die wegen Verbrechen gegen Kinder unter 13 Jahren verurteilt werden.

Für diese Straftäter werden Chemikalien verwendet, die ihre Libido und hoffentlich die Wahrscheinlichkeit, dass sie ihre Verbrechen wiederholen, verringern. Kritiker des Gesetzes sagten, es sei verfassungswidrig und behaupteten, es verletze das Recht einer Person auf Freiheit von „grausamer und ungewöhnlicher Bestrafung“.

Rechtsanwalt Raymond Johnson sagt, der Streitpunkt sei die Tatsache, dass dies geschieht, sobald die Menschen ihre Schulden bereits gegenüber der Gesellschaft beglichen haben.

Sie werden es gemäß der Verfassung der 8. Änderung anfechten. Sie werden behaupten, dass es eine grausame und ungewöhnliche Bestrafung für jemanden ist, der seine Zeit gedient hat und für den Rest seines Lebens kastriert werden muss, sagte Johnson.

Die Gesetzesvorlage wurde ursprünglich vom republikanischen Kongressabgeordneten Steve Hurst vorgestellt, der CBS42 kürzlich sagte, dass die Bestrafung zum Verbrechen passt.Alabama

Steve Hurst Vertreter des Staates Alabama Bildnachweis: Steve Hurst

Ich wurde in der Vergangenheit von Leuten angerufen, als ich es vorstellte und sagte, finden Sie das nicht unmenschlich? Ich fragte sie, was unmenschlicher sei, als wenn Sie ein kleines Kleinkind nehmen, und Sie belästigen dieses Kleinkind sexuell, wenn das Kind sich nicht verteidigen oder entkommen kann, und sie müssen alle Dinge durchmachen, die sie durchmachen müssen. Wenn Sie über unmenschlich sprechen wollen – das ist unmenschlich. Wenn wir etwas in dieser Art tun, würde dies verhindern, dass so etwas in Alabama erneut passiert, und möglicherweise die Anzahl reduzieren, sagte Hurst.

Dies ist eine Praxis, die in den meisten Teilen der USA eigentlich nicht legal ist. Es gibt nur 8 Staaten, die derzeit eine chemische oder chirurgische Kastration für extreme Sexualstraftäter zulassen, aber selbst in diesen Staaten wird sie selten tatsächlich angewendet. Nach Alabamas neuen Gesetzen würde dies jedem Gefangenen passieren, der den Kriterien entspricht.

1996 verabschiedete Kalifornien als erster Staat ein Gesetz, das die chemische Kastration bestimmter Sexualstraftäter erlaubte. In den folgenden Jahren verabschiedeten Florida, Georgia, Louisiana, Montana, Oregon und Washington ähnliche Gesetze.chemische Kastration

Injection Photo Credit: csoonline.com

Wie bereits erwähnt, sind die Richtlinien in den meisten dieser Staaten jedoch sehr locker, und diese Art von Maßnahme wird selbst bei Verbrechen gegen Kinder nur selten durchgesetzt.

Die chemische Kastration ist eine extreme Maßnahme für eine moderne Industriegesellschaft, aber es gibt einige Fälle, in denen sie laut Experten plausibel sein könnte. Anfang dieser Woche berichteten wir über die Geschichte eines verstörten Mannes aus Großbritannien, der nach seinem dritten Mal die Gefängnisstrafe vermieden hatte und mit großen Mengen an Bildern und Videos über Kindesmissbrauch erwischt wurde.

Der 36-jährige Mann wurde mit über einer Million illegaler Akten auf seinen Heimgeräten festgenommen, die grafische Szenen des sexuellen Missbrauchs von Kindern zeigten. Seit über einem Jahrzehnt ist dieser Mann in und außerhalb von Gerichtsgebäuden und wiederholt dieselben Verbrechen immer wieder.

Dieser Fall ist etwas anders, weil der Verdächtige nur Bilder und Videos hatte und kein bestimmtes minderjähriges Opfer beteiligt war.

Das Bestreben, dasselbe Verbrechen immer wieder zu wiederholen, ist bei diesen Arten von Raubtieren jedoch sehr ähnlich. In Fällen, in denen ein Raubtier viele minderjährige Opfer und wiederholte Straftaten hat, ist eine solche Bestrafung nicht unangemessen.leer

Kay Ivey, Gouverneur von Alabama, Bildnachweis: The Advocate

Alabamas Gouverneur Kay Ivey steht seit einigen Monaten im Rampenlicht der nationalen Medien, aufgrund einer weiteren umstrittenen Gesetzgebung im Staat. Im Mai dieses Jahres befand sich Kay Ivey im Zentrum einer nationalen Debatte über Abtreibung, nachdem sie eines der restriktivsten Abtreibungsgesetze des Landes unterzeichnet hatte.

Die Gesetzgebung, genannt House Bill 314, „Human Life Protection Act“, verbietet alle Abtreibungen im Staat, außer wenn „Abtreibung notwendig ist, um ein ernstes Gesundheitsrisiko für die Frau zu verhindern“. Mit dem Gesetz wird die Abtreibung als Verbrechen der Klasse A eingestuft, das für Ärzte, die das Verfahren durchführen, mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 99 Jahren geahndet werden kann.

Die 74-jährige Gouverneurin schockierte diese Woche jedoch ihre Wähler, indem sie eine Gesetzesvorlage unterzeichnete, die medizinisches Marihuana im Staat legalisierte. Kay Ivey ist seit 2017 nur zwei Jahre lang Gouverneur von Alabama.

Quelle :https://anewspost.com/alabama-law-castrate-pedophiles/?fbclid=IwAR2bZmcTZ4Y4DTfhjczq44rhc2JrP7ti__Su0zS3lkrnfIY-QtSlYZ2L7fU


Like it? Share with your friends!

9793
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Translate »
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube, Vimeo or Vine Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format