9794
Spread the love
loading...

Mehrere hundert verschiedene Organisationen auf der ganzen Welt forderten den Präsidenten der Ukraine auf, die Leihmutterschaft sofort zu verbieten. In ihrem Appell erinnern sie daran, dass der reproduktive Tourismus den schändlichen Frauen- und Kinderhandel anheizt.

Unterdessen wächst in der Ukraine die Zahl der Neugeborenen, die unter kommerzieller Leihmutterschaft geboren und von ausländischen Kunden aufgrund des Coronavirus vermisst werden. Ähnlich ist die Situation in Georgien.

Mitte Mai wurde im Internet ein Video aus dem Hotel „Venedig“ in Kiew veröffentlicht, das von einer der mit Leihmutterschaft befassten Kliniken aufgenommen wurde. Es zeigt Neugeborene, die wegen der Schließung der Grenzen nicht abgeholt wurden.

Auf diese Weise üben die Besitzer Druck auf die ukrainischen Behörden aus und fordern, dass ausländische Paare, die ein Kind bei ihnen bestellt haben, ihre Babys abholen dürfen. Der Fall verursachte einen Skandal, weil viele Pathologien im Zusammenhang mit der Leihmutterschaft aufgedeckt wurden. Auch die Sittenwidrigkeit dieser in der Ukraine bislang tabuisierten Praxis wurde laut.

Viele Pro-Life-Organisationen aus der ganzen Welt verteidigten „Kinder, die als Ware behandelt werden“ und misshandelten „Frauen, die zu Geburtsmaschinen wurden“. Zweihundert Frauenorganisationen richteten auch einen besonderen Appell an Präsident Wolodymyr Selenskyj, darunter Aus Polen.

Es wurde festgestellt, dass das Drama der vermissten Neugeborenen das enorme Problem des weltweiten Kinder- und Frauenhandels ans Licht brachte. Der Präsident der Ukraine wurde auch daran erinnert, dass das Land verpflichtet ist, die Verpflichtungen einzuhalten, die sich aus den von ihm unterzeichneten internationalen Übereinkommen über die Rechte von Kindern und Frauen ergeben.

Es wurde auch darauf hingewiesen, dass eine rentable Leihmutterschaft in der Ukraine dank des permissiven Gesetzes und der fehlenden Kontrolle über Kliniken und Vermittler bei diesem Menschenhandel immer noch möglich ist. Die Unterzeichner des Appells bringen ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass die Leihmutterschaft in diesem Land so schnell wie möglich verboten wird.

In der Ukraine gibt es etwa 50 Kliniken, die sich mit diesem rentablen Verfahren befassen. Sie sind sehr beliebt, weil sie beispielsweise im Vergleich zu den USA wettbewerbsfähige „Kinderpreise“ anbieten. Noch günstiger ist es in Georgien, wo derzeit mindestens 40 Kinder darauf warten, von „Bestellpaaren“ „abgeholt“ zu werden.

Um das Ausmaß des Problems zu verdeutlichen, ist es erwähnenswert, dass 46 Kinder darauf warteten, abgeholt zu werden, als die BioTexCom-Klinik das oben genannte Video veröffentlichte. Obwohl einige von ihnen bereits die Paare erreicht haben, die sie bestellen, warten allein in dieser Klinik über 60 Neugeborene auf die Abholung. Hunderte von Leihmüttern, die mit dieser Klinik in Verbindung stehen, sind schwanger, daher werden dort laut ukrainischen Medien in den nächsten sieben Monaten etwa tausend weitere Babys geboren.


Like it? Share with your friends!

9794
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Translate »
error: Content is protected !!
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube and Vimeo Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format