Donald Trump hat gerade Wladimir Putin im Live-Fernsehen um einen „Gefallen“ gebeten [VIDEO]

2 min


693
Spread the love

Während Joe Biden den russischen Präsidenten Wladimir Putin als „Metzger“ bezeichnete, fordert der ehemalige Präsident Donald Trump ihn auf , alle Informationen , die er möglicherweise über Hunter Biden und seine Geschäfte in Europa hat, herauszugeben. Im Laufe des letzten Monats hat Russland eine Invasion in der Ukraine durchgeführt. Obwohl Russland militärisch überlegen ist, sollen die ukrainischen Kämpfer ihren Vormarsch vereitelt haben. Aber noch einmal, da viele den Führer verurteilen und bedrohen, schien Trump um einen Gefallen zu bitten. 

In einem Interview mit Just the News sprach Trump über die Zahl der geschäftlichen Kontakte mit Hunter Biden und Mitgliedern der russischen Regierung. Es sollte beachtet werden, dass Hunters Laptop, als er zum ersten Mal enthüllt wurde, als russische Propaganda angesehen wurde. Trump wollte immer noch die Wahrheit wissen und fragte, ob Yelena Baturina Hunter vor fast einem Jahrzehnt 3,5 Millionen Dollar gegeben habe. Sie war auch die Frau des damaligen Bürgermeisters von Moskau. „Sie hat ihm 3,5 Millionen Dollar gegeben, also würde ich jetzt denken, Putin würde die Antwort darauf wissen. Ich denke, er sollte es freigeben. Ich denke, wir sollten diese Antwort kennen.“

Trump fügte hinzu: „Wie kommt es, dass der Bürgermeister von Moskau, seine Frau, der Familie Biden dreieinhalb Millionen Dollar gegeben hat? Ich denke, Putin wäre jetzt wahrscheinlich bereit, diese Antwort zu geben. Ich bin sicher, er weiß es.“

In Bezug auf den aktuellen Krieg um Putin gab Trump zu: „Ich bin das Beste, was der NATO je passiert ist, weil ich sie dafür bezahlen ließ. Die NATO hat also jetzt viel Geld“, sagte er. „Und übrigens, das ist eine andere [Sache], ich bin derjenige, der Nord Stream 2 angesprochen hat … ich bin derjenige, der es blockiert hat. Ich habe es beendet. Sie würden es nicht haben. Er [Biden] öffnete es dann. Und dann sagen sie: ‚Er ist so nett zu Russland.‘ Ich bin derjenige, der die größten Sanktionen gegen Russland verhängt hat.“

Online-Nutzer schienen den Schritt zu unterstützen, mit einem Schreiben: „Trump hat Recht, aber die MSM werden niemals etwas Positives über ihn zugeben. Wenn Trump jetzt im WH wäre, hätten wir kein solches Debakel in Afghanistan gehabt, und Putin wäre nicht in die Ukraine einmarschiert.“


Like it? Share with your friends!

693
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Translate »