9809
Spread the love

„Cyborg-Zeitreisender“ aus dem Jahr 2050 behauptet: „Wir leben in einer Matrix“– „Die Matrix“ gilt wenig überraschend als einer der einflussreichsten Science-Fiction-Filme der Moderne.

Seine Vision einer Welt, in der nichts wahr ist, durchdringt sein Dasein als klassischer Actionfilm und prägt bis heute die Popkultur. Schenkt man einer Stimme aus dem Internet Glauben, wird der Film die Welt der Zukunft geprägt haben.

Man entschuldige die krumme Formulierung, aber es geht nun mal einmal mehr um einen selbst ernannten „Zeitreisenden“ aus der Zukunft.

Demnach sind Teile der Schilderungen aus „Die Matrix“ wahr: Wir alle leben also nur in einer Simulation, wenn es nach den Behauptungen eines jungen Mannes namens „Orrin“ geht.

 

Der begnügt sich nicht damit, von sich zu sagen, er sei Zeitreisender aus dem Jahre 2050 – ein Cyborg, also ein Mensch mit kybernetischen/maschinellen Komponenten ist er angeblich auch.

In der beliebten US-Talkshow von Dr. Phil war der „Cyborg-Zeitreisende“ bereits 2020 zu Gast.

Seinerzeit behauptete der Influencer dort:

„Es gibt eine Matrix. Diese [unsere Existenz] ähnelt sehr dem Film ‚Die Matrix‘. All dies ist eine Simulation.“

So sei Orrin aus der Zukunft zu uns geschickt worden, um die Menschheit vor einer herannahenden Apokalypse zu warnen.

Nach der TV-Sendung wurde der junge Mann mit Hohn überschüttet. Er ließ sich davon nicht beirren, gab ein langes Interview auf dem YouTube-Kanal „ApexTV“, der bekannt ist für Video-Gespräche mit „Zeitreisenden“.

Dort wurde Orrin gefragt „Existiert eine Matrix?“ Auch gebe es ein ominöses Unternehmen, welches die Menschheit zu spalten versuche – und der „Zeitreisende“ wurde nach dem Grund dafür gefragt.

Letztlich wurde den Zuschauern auch folgende Frage beantwortet: „Wie kann die Menschheit der Matrix entkommen?“

 

Orrins Antwort: „Wir werden von einem Unternehmen niedergehalten. Sie belügen uns mit Marketingplänen und Propaganda, uns selbst zu hassen und uns aufgrund von Geschlecht, Rasse, Sexualität, Identität und Vorlieben zu spalten. Wir sind ein kollektives Bewusstsein und es ist unsere kollektive Verantwortung, die Erde vor der Apokalypse im Jahr 2050 zu bewahren.“

Auch für das Entkommen aus der Matrix hat der junge Mann Antworten:

„Wir brauchen eine Revolution. Im Moment hat das derzeitige System, z. B. der soziopolitische Status, Menschen, die auf eine bestimmte Art und Weise aussehen und klingen, nach unten gedrückt.

Wir müssen die gesamte Institution und den Rahmen ändern, damit wir Dinge wie das Allgemeinwohl, die Gesellschaft, die Umwelt und die Gemeinschaft wertschätzen können.“

Wenig überraschend stoßen die Aussagen des „Cyborgs“ auf YouTube nicht nur auf Gegenliebe:

So schrieb ein Nutzer: „Hi, ich bin Zeitreisender. Ich stamme aus 10 Minuten 32 Sekunden in der Zukunft und flehe euch an, eure Zeit nicht mit dem Betrachten dieses Videos zu vergeuden.“

Jemand anders verlangt gar einen Oscar für Orrins Darbietung, während eine dritte Person konstatierte:

„Wenn er die Nummer mit dem Cyborg einfach fallenließe und seine Aussagen als normaler Mensch getätigt hätte, hätte ich ihn ernster genommen.“


Like it? Share with your friends!

9809
freeworldnews

0 Comments

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pin It on Pinterest

Translate »
Choose A Format
Personality quiz
Series of questions that intends to reveal something about the personality
List
The Classic Internet Listicles
Open List
Submit your own item and vote up for the best submission
Ranked List
Upvote or downvote to decide the best list item
Meme
Upload your own images to make custom memes
Video
Youtube and Vimeo Embeds
Audio
Soundcloud or Mixcloud Embeds
Image
Photo or GIF
Gif
GIF format